Beispiel für das Hitchhiking-Schild

Ein Schild für das Fahren per Anhalter – Tipps und Tricks

Einer der entscheidenden Faktoren beim Fahren per Anhalter – sofern nicht nur potentielle Fahrer direkt angesprochen werden – ist das passende Schild mit allen wichtigen Informationen zum Ziel des Hitchhikings. Ein gutes Schild zum Trampen ist dabei sehr einfach zu erstellen und vor allem immer wieder benutzbar, daher lohnt sich der Aufwand einmal ein richtiges Hitchhiking-Schild zu erstellen.

Hier einige nützliche Hinweise für die Herstellung von Schildern um per Anhalter zu fahren

Die Grundlage bilden drei leuchtend gelbe Kartonpappen, erhältlich im Bastel- oder Bürobedarf, nach Möglichkeit fluoreszierend und mindestens in der Größe eines Nummernschildes. Diese in Plastik-Folie einfassen oder noch besser laminieren, damit sie wasserfest und beschreibbar sind. Eine weitere Hülle zum Schutz des ganzen Schildes vor Nässe ist ebenfalls zu empfehlen. Zudem wird ein schwarzer Whiteboard-Stift zum Aufschreiben des Zieles und der Richtung benötigt. Zum Wegwischen und ändern des Hitchhikingschildes reicht ein Stück Stoff oder Ähnliches. Die drei Papp-Karten mit Tape zusammenkleben oder auf eine weitere größere Pappe kleben. Damit das Tramper-Schild dann auch ein richtiger Erfolg wird ist es empfehlenswert es in folgender Weise zu beschriften:

  • nächste große Stadt auf dem Weg, erhöht die Chancen mitgenommen zu werden, und ist ebenfalls ein Anhaltspunkt für die Fahrer (im Beispiel: Rheine)
  • Nummer der nächstgelegenen Autobahn in der gewünschten Richtung, oder der Autobahn zum Ziel (hier: A30)
  • gegebenenfalls das Kfz-Nationalitätskennzeichen des Ziels – eine Übersicht bietet Wikipedia – wieder um die Anzahl potentieller Mitfahrgelegenheiten zu erhöhen (hier:NL)
  • eigentliches Ziel (hier: Hengelo)

– dabei nach Möglichkeit die Sprache des jeweiligen Landes benutzen (z.B. København für Kopenhagen, oder Praha für Prag), um die Verständlichkeit zu erhöhen.

Im Optimalfall sieht das, wiederverwendbare, Schild zum Trampen dann so aus:

Beispiel für das Hitchhiking-Schild
Beispiel für das Hitchhiking-Schild – Quelle


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Share